Harz

Der Standort

Bundesland: Sachsen-Anhalt & Niedersachsen
Gründungsjahr: 1990 und 1994, vereinigt 2006
Größe in ha: 24.700
Zielbahnhöfe: Bad Harzburg, Wernigerode, Herzberg, Bad Lauterberg im Harz/Barbis

Geographische Lage:

Der Nationalpark Hochharz rund um den Brocken wurde 1990 gegründet; 1994 kam der niedersächsische Nationalpark Harz hinzu. Beide Nationalparke umfassen zusammen rund 24.700 ha Fläche und sind mit Datum 01.01.2006 zum länderübergreifenden Nationalpark Harz vereinigt. Er erstreckt sich von Bad Harzburg und Ilsenburg im Norden über die Hochlagen um den Brocken und Torfhaus bis nach Herzberg und zur Odertalsperre im Süden.

 

Naturraum und Ökosystem

Der Park umfasst alle Höhenstufen und wichtigen Lebensraumtypen wie die unterschiedlichen Wälder, Moore, Felsen, Blockhalden und Fließgewässer der Region.

Informationszentren

Brockenhaus

Anschrift

Brockenhaus gGmbH
Lindenallee 35
38855 Wernigerode

Öffnungszeiten

Geöffnet tägl. 9.30-17:00 Uhr

Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus

Anschrift

Torfhaus 8
38667 Torfhaus
Tel: 05320 33170-0
Fax: 05320 33179-19
www.torfhaus.info
post@torfhaus.info

Öffnungszeiten

April bis Oktober:
Montag – Sonntag 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
November bis März:
Dienstag – Sonntag 10:00 – 16 Uhr (An Feiertagen und in den Ferien (Niedersachsen, Sachsen-Anhalt) ist auch montags geöffnet. Geschlossen am 24. Dezember)
Der Eintritt ist frei!

Nationalparkhaus Sankt Andreasberg:

Anschrift

Erzwäsche 1
37444 St. Andreasberg
Tel: 05582 9230-74
Fax: 05582 9230-71
nph-st.andreasberg@t-online.de
www.nationalparkhaus-sanktandreasberg.de

Öffnungszeiten

April bis Oktober:
Montag – Freitag 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 - 17 Uhr
November bis März:
Dienstag – Sonntag 10:00 – 17 Uhr (Montags (außer an Feiertagen) sowie am 24. Dezember und 1.Januar geschlossen)

Praktikum 

Lust auf ein Open-Air-Semester im Nationalpark Harz?
Ausführliche Informationen zur Einsatzstelle findest du hier:

Praktikant:innen berichten

Blick auf den Harz.

Tagebucheintrag

Wilde Nächte

Nele Frenssen erzählt über ein dreitägiges Wildniscamp mit erwachsenen Pädagog:innen, welches sie begleitet hat. Auch Erwachsene lernen gerne spielerisch, so ihre Erfahrung.

Führung durch den Harz.

Tagebucheintrag

Erlebniswanderung am St. Andreasberg

Anneke Menke berichtet über eine Familienführung mit „Borkenkäferspiel“ im Nationalpark Harz.

Dana Fabienne Liebke beim leeren einer Insektenfalle für das Xylobionten-Monitoring.

Tagebucheintrag

Löwenzahn-Entdeckerpfad und Xylobionten-Monitoring

Dana Fabienne Liebke erlebt einen abwechslungsreichen Tag, an dem sie zusammen mit einer Rangerin eine Schulklasse über den Löwenzahn-Entdeckerpfad führt.

Die Junior-Ranger des Nationalparks Harz sitzen auf Baumstämmen im Kreis. Paula steht in der Mitte und erklärt das weitere Vorgehen.

Tagebucheintrag

Gemeinschaftsaktion der Junior-Ranger im Nationalpark Harz

Paula Kamp berichtet über eine Gemeinschaftsaktion aller Junior-Ranger des Nationalparks Harz auf der Bergwiese des Natur-Erlebniszentrums HohneHof.

Oliver Kox mit dem "Batdetektor" im Wald auf der Suche nach Fledermäusen.

Tagebucheintrag

Fledermausexkursion

Der Nationalpark Harz beheimatet eine Vielzahl der in Deutschland lebenden Fledermausarten. Mit dem „Batdetetektor“ ausgerüstet setzte Oliver Kox alles daran, keine Art unentdeckt zu lassen.

Blick auf ein Probenröhrchen, in welchem sich eine Vielzahl kleine Wasserlebewesen befindet.

Tagebucheintrag

Mit Kescher und Pinzette

Kurz Gummistiefel, Eimer und Kescher geschnappt – nun kann es auch schon losgehen! Im Nationalpark Harz untersuchte Oliver Kox bei einem Gewässermonitoring die heimischen Wasserlebewesen.

Eine Grundschulklasse während der Rallye auf dem Weg zu einer Waldlichtung.

Tagebucheintrag

Treffen der Junior-Ranger

Auf die Plätze – fertig – los! Benjamin Hedrich erlebt im Nationalpark Harz wie man Geschichte, Naturkunde und eine Sportrallye miteinander verbinden und dabei eine Menge Spaß haben kann.

Lara und ein Ranger (Lennart Ender) beim Bestimmen eines Insekts

Tagebucheintrag

Sammelfieber auf der HohnWiese

Krabbeltiere aufgepasst: Beim Aktionstag für Artenvielfalt im Nationalpark Harz betreut Lara Wöhlkens die Besucher:innen, die die Insektenarten auf der HohneWiese unter die Lupe nehmen.

Isabelle auf einem hölzernen Wanderweg in der Moorlandschaft.

Tagebucheintrag

Lust auf Moor

Moorlandschaft so weit das Auge reicht – klingt nicht spannend? Von wegen! Isabelle Rau vermittelt in ihrem Umweltpraktikum mit Theorie und Praxis spielerisch Wissen über die Feuchtgebiete des Nationalparks Harz.

Ein Foto bei Nacht, auf dem das Thema Lichtverschmutzung deutlich wird: Es ist nicht wirklich dunkel.

Tagebucheintrag

Ein Tage- und Nachtbucheintrag

Im Nationalpark Harz erlebt Dale Stölting einen spannenden Tag mit spontaner Nachtwanderung, der einer Schulklasse das Thema Lichtverschmutzung nahe bringt.

Das Waldlabor: Ein gelber Bauwagen mit großen Fenstern auf einer Waldlichtung

Tagebucheintrag

Wiedersehen am Waldlabor

Nach einem halben Jahr Corona-Pause können sich die Junior-Ranger endlich wieder treffen. Ein Tag mit Hannah Graßold am Waldlabor im Nationalpark Harz.

Blick übers Torfhausmoor

Tagebucheintrag

Ein Tag mit Zilpzalp, Baumpieper und Zaunkönig

Auf Avifauna-Exkursion im Torfhausmoor kommt es bei der Vogelbestimmung auf die Feinheiten an. Merke: Die Beine des Zilpzalps sind dunkler als die des Fitis'.

Wassertiere unterm Mikroskop

Tagebucheintrag

Abwechslung pur in sagenumwobener Wildnis

Ein Tag am Natur-Erlebniszentrum HohneHof im Nationalpark Harz, der mit der Planung einer Corona-konformen "Schnitzeljagd" beginnt und mit Wassertierchen unterm Mikroskop endet.