Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Der Standort

Bundesland: Schleswig-Holstein
Gründungsjahr: 1985
Größe in ha: 441.000
Zielbahnhof: Büsum, St.Peter-Ording, Tönning, Husum, Dagebüll, Westerland

Geographische Lage:

Wattenmeer an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste zwischen Dänemark im Norden und der Elbmündung im Süden.

Naturraum und Ökosystem

Wattflächen, Salzwiesen, Dünen, Strände und Sände, Flachwasserbereich der Nordsee (max. 20km)

Bild: Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Informationszentren

Nationalpark-Informationszentrum Multimar Wattforum in Tönning

Anschrift

Verwaltung:
Schloßgarten 1
25382 Tönning
Tel: 04861 9620-0
Fax: 04861 616-69

Öffnungszeiten

Rund um die Uhr göffnet

Praktikum 

Lust auf ein Open-Air-Semester im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer?
Ausführliche Informationen zur Einsatzstelle finden Sie hier:

Praktikant:innen berichten

Weite Landschaft, unten Salzwiese, oben endloser Himmel, aus dem ein Regenbogen auf die kleine Häusergruppe in der Bildmitte weist

Tagebucheintrag

Faszination Hamburger Hallig

Das Leben auf einer Hallig ist anders. Das Wetter ist extrem, die Landschaft auch. Berit Rasche begeistert sich und uns mit ihrem Blick auf diesen besonderen Praktikumsplatz.

Blick über die weiten Salzwiesen auf der Hamburger Hallig

Tagebucheintrag

Ein Tag auf der Hamburger Hallig

Ein normaler Tag auf der Hamburger Hallig - aber was heißt das hier schon. Johanna Knupfer schildert diesen besonderen Ort im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer.

Morgendliches Putzen der großen Aquariumsfenster

Tagebucheintrag

Ein Tag im Multimar Wattforum

Das Multimar Wattforum in Tönning bietet auch unter Corona-Bedingungen einen vielfältigen Arbeitsplatz für Carolin Butzbach im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer.

Fußspuren im endlosen Watt

Tagebucheintrag

Watterkundung mit einer 8. Klasse

Raus aus dem Homeoffice, rein ins Watt: Umweltpraktikantin Johanna Böttcher bereitet gemeinsam mit einer Rangerin Schüler:innen einer 8. Klasse auf die Organisation von Kinderwattspielen vor.

Schild Nationalpark

Tagebucheintrag

Von Chaos, Bürorunden und vielen netten Leuten

Auf nach Tönning! Das dachte ich mir zu Anfang des Jahres, ohne zu wissen, was kommt. Gelandet bin ich hier im Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz...

Schaf im Sonnenuntergang

Tagebucheintrag

Ein Tag im Juli auf der Hamburger Hallig

Noch bevor der Wecker klingelt, höre ich ein lautes, alle paar Sekunden wiederholendes „Meeh“ direkt vor meinem Schlafzimmerfenster. Es ist die helle Stimme eines Lamms

Seestern und Krebs auf einem Stein mit Korallen

Tagebucheintrag

Ein guter Tag...

...um zu beschreiben, was man als Praktikant in Multimar für Aufgaben hat, ist folgender Dienstag kurz nach Ende der Herbstferien: Ich komme um viertel vor zehn zum Spätdienst in die Ausstellung und werde direkt von meiner Gruppe begrüßt.

tobendes Meer

Tagebucheintrag

Das Leben auf der Hamburger Hallig

Montag 6.Mai, 14:22 Uhr, 8°C bewölkt, Nordwest-Wind, Windstärke 5. Kaum Touristen unterwegs. Keiner traut sich raus auf die Hallig, denn der Wind schneidet scharf ins Gesicht und es sind 4 km bis zum Halligkopf.

Großes Tauchbecken mit Taucher

Tagebucheintrag

Ein Tag im Multimar Wattforum

Im Multimar gibt es zwei Arten von Tagen: die Gut Wetter Tage, an denen Touristen lieber das Wetter draußen genießen wollen und auch keine Schulklassen Ausflüge ins Multimar planen – die Tage an denen man sich etwas mehr mit den Tieren beschäftigen kann...

Grüner Garten mit Farn und Büschen, auf der linken Seite ein weißes Haus

Tagebucheintrag

Broschüre, Flyer, Piktogramme..

Mein Umweltpraktikum absolviere ich in der Nationalparkverwaltung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer mit ihrem Sitz in Tönning. Morgens geht es von der zur Verfügung gestellten Wohnung über die Straße und schon sitze ich an meinem Arbeitsplatz.

Nationalparkverwaltung Tönning Großes Haus aus rotem Ziegelstein

Tagebucheintrag

Zwischen Schreibtisch und Strandlben

Ein Tag in der Nationalparkverwaltung in Tönning Eher wenig spektakulär: Mein Tag heute begann mit dem Weg zur Arbeit. Vielleicht schon ein bisschen spektakulärer: