Hainich

Der Standort

 

Bundesland: Thüringen
Gründungsjahr: 1997
Größe in ha: 7500
Zielbahnhof: Bad Langensalza, Eisenach, Mühlhausen

Geographische Lage:

Im Westen Thüringens zwischen Eisenach im Süden, Bad Langensalza im Osten, Mühlhausen im Norden und Eschwege im Westen; zum Naturraum Hainich-Dün-Hainleite gehörend, der das Thüringer Becken im Nordwesten hufeisenförmig umgrenzt.

Naturraum und Ökosystem

Muschelkalkhöhenzug mit ausgedehnten Kalkbuchenwaldgesellschaften, der Nationalpark befindet sich im Südteil des Hainichs und vereint großflächige Verbuschungsflächen und arten- und strukturreiche Altholzbestände mit hohem Totholzanteil, reiche Orchideenvorkommen, Vorkommen von Wildkatze, Schwarzstorch und zahlreichen geschützten Fledermausarten. Seit dem 25. Juni 2011 ist der Hainich Teil der UNESCO-Weltnaturerbestätte "Alte  Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas".

Bild: Zunderschwamm Nationalpark Hainich

Informationszentren

Nationalpark-Information Obergut Kammerforst

Anschrift

Straße der Einheit
99986 Kammerforst

Öffnungszeiten

1. November bis 31. März, 10:00 - 16:00 Uhr
1. April bis 31. Oktober, Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa, So, Feiertage 10:00 - 16:00 Uhr

Nationalpark-Information in der Jugendherberge Harsberg

Anschrift

Harsbergstraße 4
99826 Lauterbach bei Eisenach
Tel: 036924/47586

Öffnungszeiten

1. November bis 31. März, 10:00 - 16:00 Uhr
1. April bis 31. Oktober, Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa, So, Feiertage 10:00 - 16:00 Uhr

Nationalpark-Information in der Wildkatzenscheune Hütscheroda

Anschrift

Schloßstraße 4
99820 Hörselberg-Hainich

Tel. 036254 86 51 80
E-Mail info(at)wildkatzendorf.de
www.wildkatzendorf.com/de/

Öffnungszeiten

April bis Oktober: durchgehend täglich von 9 bis 18 Uhr

November bis März: Samstag, Sonntag und Feiertage von 10 bis 16 Uhr 
in den Thüringer Winterferien: täglich von 10 bis 16 Uhr 

Am 24.12. und 31.12. geschlossen

Nationalparkzentrum am Baumkronenpfad / Thiemsburg

Anschrift

99947 Schönstedt, OT Alterstedt
Tel: 03603/834424

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober, 10:00 bis 19:00 Uhr
1. November bis 31. Dezember / 1. März bis 31. März, 10:00 bis 16:00 Uhr

Praktikum 

Lust auf ein Open-Air-Semester im Nationalpark Hainich?
Ausführliche Informationen zur Einsatzstelle finden Sie hier:

Praktikant:innen berichten

Blick auf einen verrottenden Baumstumpf, auf dem verschiedene Pilze und Farne wachsen

Tagebucheintrag

Totes Holz und lebendige Wildnis

Was heißt nochmal "Totholz" auf Englisch? Maximilian Dunkel bei einer Führung durch den Hainich, bei der das Wetter Probleme machte, nicht aber die Verständigung.

Blick in einen Buchenwald im Nationalpark Hainich

Tagebucheintrag

Was machen Ranger:innen?

Wie vielfältig die Aufgaben von Ranger:innen sind, darf Franziska Bayer im Nationalpark Hainich erleben, wo sie mit ihnen auf Tour geht und mit anpackt.

Ein Schwarzspecht-Küken wird beringt

Tagebucheintrag

Wie der Specht zu seinem Ring kam

Ein ereignisreicher Tag für Simon Dohrmann im Nationalpark Hainich mit Reptilienmonitoring, "Batcordern", Offenlandkartierung und - zur Krönung des Tages - der Beringgung von Schwarzspecht-Küken.

Schwarzspecht im Nationalpark Hainich

Tagebucheintrag

Ein Tag im Homeoffice

Umweltpraktikantin Gesine Langlotz erstellt Vogelsteckbriefe für die Präparate des neuen Urwaldmobils vom Nationalpark Hainich – Handreichungen für das Umweltbildungspersonal.

Menschen im Wald Nationalpark Hainich

Tagebucheintrag

Muschelkalk und Eis im Schwalbennest

Seit die Sommerferien begonnen haben, hat sich der Alltag von uns Praktikanten im Nationalpark geändert. Während wir sonst jeden Tag mit Schulklassen draußen waren, haben wir jetzt Zeit für alles andere - der Schrank im Praktikantenzimmer ist schon aufgeräumt, die Programme der letzten Wochen ausgewertet.

Allee im Wald

Tagebucheintrag

Wenn der Bärlauch blüht

Jedes Jahr erfreuen sich zahlreiche Besucher über das köstlich duftende Amaryllisgewächs, das eng mit dem Knoblauch verwandt ist.

Interview vor großer Kamera im Wald

Tagebucheintrag

Jugend filmt - den Nationalpark Hainich

Donnerstag, der letzte Tag einer etwas ungewöhnlichen Woche für einen Commerzbank-Umweltpraktikanten im Nationalpark Hainich: Seit Anfang der Woche führe ich nicht, wie sonst Schulklassen zu bestimmten Themen durch den Nationalpark, sondern bin mit einem Filmteam unterwegs