Berchtesgaden

Der Standort

Bundesland: Bayern
Gründungsjahr: 1978
Größe in ha: 20.804
Zielbahnhof: Berchtesgaden


Geographische Lage:

In den Berchtesgadner Alpen, im Südosten Deutschlands an das österreichische Bundesland Salzburg angrenzend

 

Naturraum und Ökosystem

Hochgebirge, vielfältiger Lebensraum zwischen 603 m ü.NN (Königssee) und 2713 m ü.NN (Watzmann) mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt.

Bild: Nationalpark Bayerischer Wald

Informationszentren

Nationalparkzentrum "Haus der Berge" in Berchtesgaden

Anschrift

www.haus-der-berge.bayern.de
Infozentrum, Bildungszentrum und Außengelände

Öffnungszeiten

ganzjährig täglich geöffnet 9-17h

Informationsstelle Hintersee (Klausbachhaus)

Anschrift

 

Öffnungszeiten

ganzjährig täglich geöffnet 9-17h

Informationsstelle Kühroint

Anschrift

 

Öffnungszeiten

unbetreut, geöffnet Mai-Oktober 9-17h

Informationsstelle Engert

Anschrift

 

Öffnungszeiten

unbetreut, geöffnet Mai-Oktober 9-17h

Informationsstelle St. Bartholomä

Anschrift

 

Öffnungszeiten

unbetreut, geöffnet Mai-Oktober 9-17h

Praktikum 

Lust auf ein Open-Air-Semester im Nationalpark Berchtesgaden?
Ausführliche Informationen zur Einsatzstelle finden Sie hier

Praktikanten berichten

Wilder Fluss

Tagebucheintrag

Von wilden Wassern und wundersamen Wäldern

Wir schreiben den 11. Juni 2018 und heute bin ich schon fröhlich und früh auf den Beinen, um mich auf die bevorstehenden Führungen vorzubereiten.

Steg am Wasserfall

Tagebucheintrag

Alltag zwischen den höchsten Gipfeln

Für die morgendlichen Besprechungen treffen wir uns um 8 Uhr früh im Umweltbildungsbüro in der Forschungsstation Ramsau, wo wir glücklicherweise gleich daneben wohnen.

Schlange an Baum

Tagebucheintrag

Wasserforscher und wilde Schlangen im Nationalpark Berchtesgaden

10.07.2018. Ein ganz normaler Arbeitstag beginnt. Das Team trifft sich wie immer morgens im Büro.

Wasserfall im Wald mit Steg zum Wandern

Tagebucheintrag

Ein typischer Tag in der Umweltbildung im Nationalpark Berchtesgaden

Wieder einmal wurde heute die Wasserführung gebucht. Da diese Führung um 9h beginnt, treffen wir uns auch erst um 8h in unserem Umweltbildungs-büro...

Gruppe sitzt am Wegrand im Wald

Tagebucheintrag

Die Ohren spitzen in der Wimbachklamm

8:00 Uhr: nach kurzer Besprechung in der Forschungsstation Ramsau ging es zu dritt (2 Commerzis und ein FÖJler) los mit dem Fahrrad zur Wimbachbrücke: heute fand unsere erste eigene Führung im Wimbachtal statt!

Fluss im Bald

Tagebucheintrag

Führung im Wimbachtal

Diese Woche durften wir die ersten Führungen alleine planen und auch durchführen. Bei mir war es die „Nationalpark allgemein" Führung im Wimbachtal mit einer vierten Klasse.

Sonnenaufgang am frühen morgen

Tagebucheintrag

Gehörlose Wälder, kalte Bergseen und laue Grillabende im Nationalpark Berchtesgaden

Um 6.00 Uhr klingelt der Wecker, ich stehe auf, ziehe die Vorhänge zur Seite und blicke auf schneebedeckte Berge, Almwiesen und waldige Hügel.

Wandergruppe läuft Treppen entlang einer Felswand durch den Fels läuft ein Bach

Tagebucheintrag

"Wasserführung" durch die Wimbachklamm

Am Morgen des 24.05. treffen sich alle Commerzbank-PraktikantInnen und FÖJlerInnen des Bereichs Umweltbildung um 7:30 Uhr im Büro der Forschungsstation Ramsau. Alle sind (selbstverständlich) pünktlich, schlafen sie doch in einer der beiden WGs direkt nebenan

Kinder spielen mit buntem Fallschirm

Tagebucheintrag

Ein Tag als Umweltbildungspraktikant

Dumpf nahm ich zunehmend das Rauschen des Baches wahr. Ich drehte mich noch einmal in meiner Hängematte und genoss die von Blütenduft durchzogene Morgenluft. Meine müden Augen begannen gemächlich zu blinzeln und wurden durch den wunderbaren Blick auf Hochkalter und Watzmann belohnt.