Berchtesgaden

Der Standort

Bundesland: Bayern
Gründungsjahr: 1978
Größe in ha: 20.804
Zielbahnhof: Berchtesgaden


Geographische Lage:

In den Berchtesgadner Alpen, im Südosten Deutschlands an das österreichische Bundesland Salzburg angrenzend

 

Naturraum und Ökosystem

Hochgebirge, vielfältiger Lebensraum zwischen 603 m ü.NN (Königssee) und 2713 m ü.NN (Watzmann) mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt.

Bild: Nationalpark Bayerischer Wald

Informationszentren

Haus der Berge

Anschrift

Nationalparkzentrum Haus der Berge
Hanielstraße 7
83471 Berchtesgaden

https://www.haus-der-berge.bayern.de/
Infozentrum, Bildungszentrum und Außengelände

Öffnungszeiten

ganzjährig täglich 9-17 Uhr

Klausbachhaus

Anschrift

Nationalpark-Informationsstelle Hintersee
Hirschbichlstraße 26
83486 Ramsau am Hintersee

Öffnungszeiten

ganzjährig täglich 9-17 Uhr

Wimbachbrücke

Anschrift

Nationalpark-Informationsstelle Wimbachbrücke
Wimbachweg 2
83486 Ramsau

Öffnungszeiten

unbetreut, wegen Corona-Virus derzeit geschlossen (Stand Oktober 2021)

Jenner Bergstation

Anschrift

Nationalpark-Informationsstelle Jennerbahn
Königssee 2
83471 Schönau a. Königssee

Öffnungszeiten

Geöffnet zu den Betriebszeiten der Jennerbahn:
https://www.jennerbahn.de/oeffnungszeiten-und-betriebszeiten-jennerbahn/

St. Bartholomä

Anschrift

Nationalpark-Informationsstelle St. Bartholomä
Halbinsel St. Bartholomä
83471 Schönau am Königssee

Öffnungszeiten

unbetreut, wegen Corona-Virus derzeit geschlossen (Stand Oktober 2021)

Kühroint

Anschrift

Nationalpark-Informationsstelle Kühroint
Auf der Kühroint-Alm
83486 Ramsau

Öffnungszeiten

unbetreut, geöffnet Mai-Oktober 9-17 Uhr,
wegen Corona-Virus derzeit geschlossen (Stand Oktober 2021)

Engert Holzstube

Anschrift

Nationalpark-Informationsstelle Engert
Im Klausbachtal in Richtung Hirschbichl-Pass
83486 Ramsau

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober: täglich von 9-17 Uhr,
November bis April geschlossen, 
wegen Corona-Virus derzeit geschlossen (Stand Oktober 2021)

Praktikum 

Lust auf ein Open-Air-Semester im Nationalpark Berchtesgaden?
Ausführliche Informationen zur Einsatzstelle finden Sie hier

Praktikant:innen berichten

Helena an einem Informationsstand mitten in den Bergen

Tagebucheintrag

400 Jahre zurück in die Gegenwart

Wie lebte es sich vor 400 Jahren in einem Kaser in den Alpen? Das berichtet Helena Fink den Besuchern im Nationalpark Berchtesgaden - und unserem Tagebuch.

Blick durchs Wimbachtal mit verschneiten Bergen im Hintergrund

Tagebucheintrag

Wildes Wasser

Raus aus dem Schulalltag und rein in die Wildnis des einzigen Hochgebirgsnationalpark in Deutschland: Matthias Breuherr begleitet Schüler:innen einer 3. Klasse.

Blick auf ein imposantes Alpen-Panorama

Tagebucheintrag

Unterwegs im Klausbachtal

Auf der Bindalm informiert Maike Wermes Besucher über die Almwirtschaft im Nationalpark Berchtesgaden und hilft invasive Pflanzen einzudämmen.

Blick in ein Alpental

Tagebucheintrag

Kuchen auf der Blaueishütte

Auch die Wochenenden im Umweltpraktikum sind besonders: Kathy Hiergeist verdient sich "den besten Kuchen" im Nationalpark Berchtesgaden.

Kinder spielen mit buntem Fallschirm

Tagebucheintrag

Ein Tag als Umweltbildungspraktikant

Dumpf nahm ich zunehmend das Rauschen des Baches wahr. Ich drehte mich noch einmal in meiner Hängematte. Meine müden Augen begannen zu blinzeln und wurden durch den Blick auf Hochkalter und Watzmann belohnt.

Wandergruppe läuft Treppen entlang einer Felswand durch den Fels läuft ein Bach

Tagebucheintrag

"Wasserführung" durch die Wimbachklamm

Am Morgen des 24.05. treffen sich alle Commerzbank-PraktikantInnen und FÖJlerInnen des Bereichs Umweltbildung um 7:30 Uhr im Büro der Forschungsstation Ramsau. Alle sind (selbstverständlich) pünktlich, schlafen sie doch in einer der beiden WGs direkt nebenan.

Gruppe sitzt am Wegrand im Wald

Tagebucheintrag

Die Ohren spitzen in der Wimbachklamm

8:00 Uhr: nach kurzer Besprechung in der Forschungsstation Ramsau ging es zu dritt (2 Commerzis und ein FÖJler) los mit dem Fahrrad zur Wimbachbrücke: heute fand unsere erste eigene Führung im Wimbachtal statt!

Fluss im Bald

Tagebucheintrag

Führung im Wimbachtal

Diese Woche durften wir die ersten Führungen alleine planen und auch durchführen. Bei mir war es die „Nationalpark allgemein" Führung im Wimbachtal mit einer vierten Klasse.

Sonnenaufgang am frühen morgen

Tagebucheintrag

Gehörlose Wälder, kalte Bergseen und laue Grillabende im Nationalpark Berchtesgaden

Um 6.00 Uhr klingelt der Wecker, ich stehe auf, ziehe die Vorhänge zur Seite und blicke auf schneebedeckte Berge, Almwiesen und waldige Hügel.