Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Der Standort

Bundesland: Brandenburg
Gründungsjahr: 1997
Größe in ha: 53.333
Zielbahnhof: Wittenberge, Bad Wilsnack


Geographische Lage:

nordwestliches Brandenburg

Naturraum und Ökosystem

Deutschlands drittgrößter Strom, die Elbe, ist einer der letzten naturnahen Flüsse Mitteleuropas. Auf 400 Flusskilometern in fünf Bundesländern erstreckt sich das UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe.

Es ist Teil eines weltweiten Netzes von 669 Biosphärenreservaten, die entsprechend dem UNESCO-Programm "Man and biosphere" (MAB) das Ziel haben, historisch gewachsene Kulturlandschaften beispielhaft zu schützen und nachhaltig zu entwickeln.

Die brandenburgische Teilregion reicht über 70 Elbkilometer, von der Grenze Sachsen-Anhalts bis kurz vor die Tore von Dömitz in Mecklenburg-Vorpommern.

Charakteristische Landschaftstypen im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg: Elbtalaue mit Stromtalwiesen, kleinteilige Hart-und Weichholzauwäldern, Binnendünen, Sandtrockenrasen, Niedermoore; Kiefernforsten, Agrarlandschaft, Siedlungen

Flusslandschaft Elbe Brandenburg

Informationszentren

NABU-Besucherzentrum Rühstädt

Anschrift

Neuhausstraße 9
19322 Rühstädt
Tel. 03 87 91-9 8025
nabu@besucherzentrum-ruehstaedt.de
www.besucherzentrum-ruehstaedt.de

Öffnungszeiten

täglich außer montags von 11 - 17 Uhr geöffnet

Besucherzentrum Burg Lenzen

Anschrift

Burgstraße 3
19309 Lenzen
Tel. 038 792 – 12 21

info@burg-lenzen.de
www.burg-lenzen.de

Öffnungszeiten

täglich von 10 - 18 Uhr

Praktikum 

Lust auf ein Open-Air-Semester im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg?
Ausführliche Informationen zur Einsatzstelle finden Sie hier:

Praktikanten berichten

Bild von weidender Kuh

Tagebucheintrag

Unterwegs entlang der Karthane.

Ich wohne hier oben im Verwaltungs- und Besucherinformationszentrumgebäude in Rühstädt. Meine Aufgabe ist es ein Konzept für mehr Barrierefreiheit im Biosphärenreservat zu entwickeln.