Pfälzerwald-Nordvogesen

Der Standort

Bundesland: Rheinland-Pfalz
Gründungsjahr: 1992 (deutscher Teil)
Größe in ha: 179.000
Zielbahnhof: Lambrecht (Pfalz)

Geographische Lage:

Südwestdeutschland an der Grenze zu Frankreich

Naturraum und Ökosystem

Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende und noch weitgehend unzerschnittene Waldgebiet in Deutschland. Im Laufe der letzten Jahrtausende formte der Mensch aus der Natur- eine Kulturlandschaft mit wertvollen Rückzugsräumen für seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Artenreiche Mischwälder, sonnige Wiesentäler, mächtige Felsentürme und romantische Burgruinen sowie der Kontrast zwischen schier endlosen Wäldern und offenem Rebland bestimmen den Charakter dieser Landschaft. In dem dicht geschlossen Wald finden Rothirsch, Reh und Schwarzwild ideale Lebensbedingungen. Aber auch Fuchs, Dachs, Marder, Iltis und die scheue Wildkatze sind hier Zuhause, und sogar der Luchs ist hier wieder auf Streifzug. Das im Vergleich zu anderen deutschen Mittelgebirgen milde und trockene Klima des Pfälzerwalds erlaubt schon früh im Jahr Ausflüge in die Natur. Auf über der Hälfte der Fläche stockt die genügsame Waldkiefer, die auf den sandigen und nährstoffarmen Böden der Süd- und Westhänge einen auffallend lichten Wald bildet. Viel Sonne kommt hier auf den Boden und lässt Heidelbeere und Heidekraut wachsen. Kleine sonnige Wiesentäler mit romantischen Seen und klaren Bächen sorgen trotz der großen Waldflächen für ein abwechslungsreiches Landschaftsbild. Hier leben Bachforellen, das Bachneunauge, die Bergbachstelze, die Wasseramsel und der Eisvogel, in den hohen Felsen brütet der scheue Wanderfalke. Einzigartig in Deutschland ist der Edelkastanienwald auf einem 50 Kilometer langen Streifen am Ostrand des Pfälzerwalds zur Weinstraße hin. An der Weinstraße verleihen das Rebenmeer mit Hohlwegen und Weinbergsterrassen, Obst- und Mandelbäumen und Gärten voller Feigen, Kiwis und sogar Zitronen dem Biosphärenreservat eine ganz besondere landschaftliche Schönheit.

Biosphärenreservat Pfälzerwald
Pfälzerwald Karlstal
Pfälzerwald Lindelbrunn vom Immersberg

Praktikum 

Lust auf ein Open-Air-Semester im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen?
Ausführliche Informationen zur Einsatzstelle finden Sie hier:

Praktikant:innen berichten

Kinder suchen bestimmte Materialien in der Natur

Tagebucheintrag

Grenzenlos die Natur entdecken

Deutsch-französische Umweltbildung im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen: Spielerisch lernen Kinder die Natur in beiden Sprachen kennen - und Anneke mittendrin.

Obstgarten

Tagebucheintrag

Gärten für die Artenvielfalt – Unterwegs in den Gärten der Nordvogesen

Heute Morgen heißt es früh aufstehen, denn es liegt ein weiter Weg vor mir: Zum ersten Mal seit Beginn meines Praktikums Anfang Juni ist wieder eine Reise in den französischen Teil des grenzüberschreitenden Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen möglich!

Bild aus Steinen und Hölzern

Tagebucheintrag

Sandsteintiere aus dem Pfälzerwald

Es ist ein Samstagmorgen - Wochenende für mich als Umweltpraktikantin! Aber ich verbringe den sonnigen Vormittag heute nicht schlafend, sondern bin schon früh auf dem Weg nach Lambrecht in die Geschäftsstelle des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen.